Radeln nach Bandscheibenvorfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Radeln nach Bandscheibenvorfall

      Hallo!
      Ich hatte vergangenes Jahr einen Bandscheibenvorfall und möchte langsam wieder beginnen Sport zu treiben. Da ich Joggen strikt vom Arzt untersagt bekommen habe, würde ich gerne Radeln, am besten eben aber liegend, damit auch hier die Belastung auf die Bandscheibe reduziert wird.
      Zu Weihnachten würde ich mir diesen Wunsch gerne selbst erfüllen und mir ein solches Rad schenken, nur weiß ich nicht, auf was ich bei dem Kauf achten sollte.

      Könnt ihr mir da Tipps geben?

      VIele Grüße!
    • Ich hatte auch Schmerzen im Kreuz auf Fahrten mit dem normalen Fahrrad. Bin zu einem Händler gegangen und habe mich vor Ort beraten lassen. Ich habe mich dann auch auf einer Kreuzfahrt ordentlich massieren lassen und das hat nochmal ordentlich geholfen. Ich denke auch die Meerluft hat dann ihr übliches getan. Hier habe ich die Kreuzfahrt gebucht, war extra so ein Angebot für Rückenleidende: www.kreuzfahrten-finden.de Normalerweise sagen dir die Angestellten, worauf du da achten solltest ^^. Besser als hier übers Forum zu fragen ;-).

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akio ()

    • Falls du noch in Behandlung bist, würde ich mich zu allererst mit dem entsprechenden Arzt/Therapeuten in Verbindung setzen. Auch wenn es eine lockere Belastung ist, sollte sie von einem Mediziner abgesegnet sein. Man mag meinen, dass das Radeln im Sitzen kaum was schädigen kann, aber Vorsicht ist trotzdem geboten. Kannst auch mit nem Akkuschrauber ein zu tiefes Loch bohren ... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baiker ()