Narkoleptiker, Bandscheibengeschädigt und Übergewichtig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Narkoleptiker, Bandscheibengeschädigt und Übergewichtig

      Hallo zusammen,

      seit längerem spiele ich mit dem Gedanken auf ein Kettwiesel oder Leppus umzusteigen. Bei meiner Narkolepsie ist mir mittlerweile das Autofahren zu gefährlich, so dass ich es auf ein absolutes Mindestmaß reduzieren möchte. Der Umstieg aufs Fahrrad ist leider nicht mehr so einfach, da ich zwei Bandscheibenoperationen hinter mir habe und daher ein normales Rad für mich ungeeignet scheint. Ein normales Liegerad habe ich bereits und für den Rücken ist das deutlich angenehmer. Alllerdings möchte ich aus Sicherheitsgründen meiner Narkolepsie geschuldet für die allgemeine Mobilität auf ein Trike umsteigen. Hat schon jemand versucht mit einer Narkolepsie und/oder zweien operierten Bandscheibenvorfällen ein Rezept für ein Trike zu bekommen und kann mir da hinweise geben?

      Vielen Dank

      Uwe
    • Hallo Uwe,
      leider kann ich Dir zum konkreten Fall keinen Erfahrungsbericht liefern - nur weiß ich, wie es sich anfühlt mit operierten Bandscheiben leben zu müssen. Dass Dir ein normales Rad ungeeignet scheint ist mehr als richtig und wichtig, für mich ist inzwischen selbst ein normaler Bürostuhl tabu. es geht nur noch ein Ergonomische Büromöbel .
      Viel Glück bei deinem - hoffentlich baldigen - Umstieg auf ein geeignetes Rad.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ummbur ()