An Kirsten, Moderatorin

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Kirsten, Moderatorin vom Hase - Forum,

      ich Gratuliere euch zu einem Liegerad wie dem Lepus.
      Ich fahre das Lepus selbst mit absoluter ?berzeugung. Anscheinend ist Eurer Lepus so gut, das nur die wenigsten Leute Zeit finden, in eurem Forum N?tzliche, Kreative oder Hilfreiche Themen anzusprechen, oder einfach nur Erfahrungen auszutauschen.
      Abgesehen von mangeldem Interesse der Hase - Biker an diesem Forum, finde ich es auch nicht gut, das es vom Hersteller keine Anregungen oder Informationen in diesem Forum gibt. Es scheint genug Leser (leider keine Teilnehmer) zu geben, um auch Informationen ?ber geplante oder schon durchgef?hrte ?nderungen an Euren R?dern in dieses Forum zu stellen. Nicht jeder kann z. B. nach Las Vegas zu einer Messe Reisen.
      Diese Kritik ist nicht negativ gemeint, sondern soll eine Anregung sein, um einen Erfahrungsaustausch mit Besitzern von so guten (und leider auch Teuren) Lieger?dern zu F?rdern. Auch Gutes kann durch viele praktische Erfahrungen besser werden. Jeder hat so seine positiven oder negativen Erlebnisse mit einem Eurer R?der (oder nicht?).

      mfg

      Berni
    • Hallo,
      die Moderation habe ich seit einigen Monaten übernommen und werde versuchen alle Fragen zu beantworten. Der Sinn und Zweck dieses Forums ist aber in erster Linie der Austasch zwischen Kunden. Nur in wirklich fachspezifischen Fragen werde ich mich einklinken. Neuerungen und Termine werden auf der Homepage publiziert.
      Ich hoffe allen Fragen gerecht zu werden,
      viele Grüsse aus Waltrop
      Dirk van Rijn
    • Hallo Berni,

      ich finde, dass Du recht hast, dass die Lepusfahrer sich besser austauschen sollten. Ich besitze seit letztem Jahr ein Lepus und habe schon die seltsamsten Erfahrungen gemacht, die ich letztendlich alleine beantworten musste. Zum Glück gibt es rt-go mit seiner Homepage sonst wäre ich schon verzweifelt. Hier habe ich z.B. etwas über die richtige Sitzeinstellung erfahren. Die ersten Fahrten waren sehr schwer gängig.
      Oftmals sind es Kleinigkeiten die einem das Leben schwer machen. So bin ich dem lieben Gott dafür dankbar, dass ich den Low Rider Gepäckträger vorne montieren ließ. Nicht weil ich so Gepäcktaschen einfach transportieren kann, sondern weil ich so das Lepus jede Treppe hoch bekomme ohne mich tot zuschleppen. Auch an Bergen, die ich dann doch nicht hoch komme kann ich das Lepus leicht mit einer Hundeleine hinter mir herziehen.
      Meine erste nicht so tolle Erfahrung war der der erste Regenschauer. Ich habe nicht auf dem Lepus gesessen und mein Sitz war pitsch nass. Was macht man dagegen? Zum Glück habe ich in Münster einen Händler für Liegeräder gefunden, der mir einen Sitzbezug erstellt hat.
      Vor ein paar Tagen wurde ich mit der Frage konfrontiert, wie ich das Lepus mit meinem Auto nach Holland bringe. In einem Nissan Sunny passt es auch zusammengeklappt nicht rein. Ein anderer Händler in Münster hat mir Pedalschnallen empfohlen. Mit denen konnte ich das Lepus zusammengeklappt auf dem Dachgepäckträger transportieren. Mit einem zusätzlichen Spanngurt hat das spitzenmäßig gehalten.
      Was ich noch nicht herausgefunden habe ist der Schutz vor Regenfahrten. Ich habe natürlich eine Regenhose und eine Regenjacke. Aber die Schuhe werden nass. Ich habe mir Pedale mit Klickverschluß montieren lassen. So halte ich die Füße immer an den Pedalen. Aber durch die liegende Position kann ich Regenschuhe, wie es sie für normale Fahrräder gibt, nicht verwenden. Vielleicht fällt anderen noch etwas ein.
      So das war es fürs erste.
    • @as.ms
      Hallo Andreas,
      zuerst mal Danke für das Lob meiner Homepage. So erfahre ich doch endlich mal, dass sie jemandem nützt. Und, Du bist sogar schon der Zweite. ;)
      Das Problem mit dem Regenschutz beschäftigt mich schon geraume Zeit und ich bin meiner Lösung schon sehr nahe. Die Unterkonstruktion aus Edelstahl ist nicht so schwer wie es sich anhört und schon fertig. Die Kunststoffhaube steht bei der Tante in der Sauna und wartet nur noch auf die 100°C, um die endgültige Form an zu nehmen. Dann bleibt noch, beide Teile zusammen zu nieten, der Haube ihre endgültige Form zurecht zu schneiden und ein Klettband an zu bringen, an der das Cape fest geklettet wird.
      Das ganze soll so ähnlich wie ein Streamer mit Cape (so ähnlich wie AWS) funktionieren, ist aber genau auf mich und mein Lepus zugeschnitten und bleibt mit ca. 150 Euro Gesamtkosten weit von anderen Lösungen entfernt.
      Ich kann Dir nicht versprechen, dass das Deine Erwartungen erfüllt. Aber vielleicht bringt es Dich auf eine Idee.
      Übrigens: Weil ich das Hasenforum auch nicht so furchtbar prickelnd finde, bin ich häufiger und eifriger im
      http://www.liegeradforum.net/ aktiv. Mittwochs und sonntags ab 21 Uhr sind wir (einige Mitglieder) dort auch mit Scype im Chat zu Gange. Melde Dich doch an und schau mal rein. Dort kannst Du auch Fragen stellen und bekommst sogar Antworten.
      MfG
      Rolf
      http://rolf-tiemann.de/fahr-rad/index.htm