Lasten-Anh?nger am Lepus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Leute,

      ich m?chte mein Lepus k?nftig h?ufiger im Alltag verwenden, um so weit wie m?glich vom Gebrauch des Zweitautos weg zu kommen. Normale Eink?ufe sind kein Problem, da hat mein Hase schon seine Qualit?ten als Packesel bewiesen. Aber wenn wieder mal vier Kisten Getr?nke zu transportieren sind, komme ich am Anh?nger nicht vorbei.

      Deshalb hier meine Fragen:

      1. Hat schon jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit bestimmten Lastenanh?ngern gemacht?

      2. Wie kann man einen Anh?nger so am Lepus ankoppeln, dass der Wendekreis nicht (wesentlich) gr??er wird?

      Ich bin f?r jede Hilfe und Anregung dankbar und werde, wenn es denn so weit gekommen ist, selbstverst?ndlich auch gerne ?ber meine Erfahrungen berichten, um damit anderen zu helfen.

      Gru? Rolf
      http://rolf-tiemann.de/fahr-rad/index.htm
    • Hallo Leute,

      oben beschriebenes Problem ist keins mehr, jedenfalls für mich. Wenn sich jemand für meine Lösung interessiert, hier ist sie:
      http://rolf-tiemann.de/fahr-rad/anhaenger/anhaenger.htm

      Noch mehr findet man mit diesem Link: http://rolf-tiemann.de/fahr-rad/index.htm

      Gruß Rolf
      http://rolf-tiemann.de/fahr-rad/index.htm
    • Hi,

      habe mir vor ein paar Tagen ein gebrauchtes Lepus gekauft. Bin begeistert. Habe alledings ein Problem: Beide Ketten springen manchmal ab. Da ich kleiner bin als der Vorbesitzer, habe ich meinen Lepus gekürzt. Dies erklärt, warum die längere, vordere Kette abspringt. Ich bin auch dabei, dieses Prblem zu lösen (Kette kürzen, Umlenkrolle umsetzen). Kann mir jemand sagen, woran es liegt, dass schon zweimal die hintere Kette ebenfalls abgesprungen ist?

      Liebe Grüße,
      Olli
      Suche Leute, die Lust auf´s Liegedreiradfahren haben und in der Region Neuwied - Koblenz - Lahnstein wohnen
    • Gonzolli wrote:

      Hi,

      habe mir vor ein paar Tagen ein gebrauchtes Lepus gekauft. Bin begeistert. Habe alledings ein Problem: Beide Ketten springen manchmal ab. Da ich kleiner bin als der Vorbesitzer, habe ich meinen Lepus gekürzt. Dies erklärt, warum die längere, vordere Kette abspringt. Ich bin auch dabei, dieses Prblem zu lösen (Kette kürzen, Umlenkrolle umsetzen). Kann mir jemand sagen, woran es liegt, dass schon zweimal die hintere Kette ebenfalls abgesprungen ist?

      Liebe Grüße,
      Olli

      Salut Olli,

      ich habe ebenfalls ein Lepus, eines aus der ersten Generation, und habe dieses im 3. Jahr(auch im Winter) gefahren.
      Während der diesjährigen kalten Jahreszeit habe ich dem Rad eine "Erholungskur" gegönnt. Der Händler meines Vertrauens hat es zum kompletten Recheck erhalten.
      Beide Ritzel, eigentlich der komplette Antrieb, wurden erneuert.
      Wenn Du die Längen der Ketten änderst, führt das eigentlich auch zu einem Spannungsabfall bei einer Verkürzung.
      Die hintere Kette sollte nur abfallen können,
      1. wenn das Schaltwerk verbogen wurde ( beim Falten des Rades)
      2. wenn das Ritzel eine lange Laufzeit hinter sich hat.

      Schau Dir die Sachen mal an, wenn Du so kleine "Haifischflossen" am Ritzel vorfindest, dann ist es Zeit für einen Wechsel.
      Ganz liebe Grüße :)

      Und noch viel Spaß beim Fahren, oder sollte ich besser sagen Schweben!?

      Ralf
    • Hallo Olli,

      bei der hinteren Kette vermute ich das die schlicht total ausgeleiert ist. Die ist viel kürzer als die vordere und läuft obendrein noch mit einer höheren Geschwindigkeit. Dadurch muss die mehr Laufleistung aushalten und verschleißt mit Sicherheit deutlich schneller als die Kette bei einem normalen Fahrrad.

      Im Zweifel gönn deinem Lepus einfach eine neue hintere Kette.

      Gruß, Faltradl