Kranklenkassenzuschuss für Lepus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hallo,

      in dieser woche werde ich eine kostenübernahme für ein hase-lepus von meiner krankenkasse mithilfe meines hausarztes stellen.

      Grund:
      ich kann keine normalen fahrräder mehr benutzen (stürze immer)
      und auf einem oma-dreirad habe ich nach 15 minuten rückenschmerzen.
      mein roller habe ich verschenkt und das auto fahren zu 99% eingestellt.
      behalte aber meinen führerschein und mein auto, da eventuell ein neues medikament mir helfen könnte.


      gesicherte diagnosen:
      1. morbus meniere
      2. bandscheibenvorfälle mit operationen
      3. vestibularisausfall
      4. dreifach tinnitus (nach knalltrauma) mit verlust vom richtungshören
      5. adipositas

      die diagnosen 6-20 brauche ich hier nicht aufzuführen, da sie für die kostenübernahme nicht relevant sind...

      ich bin früher sehr gerne und oft rad gefahren.
      60 minuten für 22 km, das ist ein "fitter" ottonormalverbraucher oder? *lach*
      jetzt steht mein rad unbenutzt, da mehrere stürze, in der garage.

      ein dreirad der firma hase habe ich zum erstenmal im juni 2008 gesehen.
      ich wusste bis dato nicht, dass es so etwas gibt.

      ja, frage an euch leser:

      hat jemand ein tip? muss erst in drei tagen zum doc.

      bis denne
      kalli