Sitzbespannung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Habe vor kurzem mein Pino geliefert bekommen und bin gerade dabei die letzten Teile anzubauen. Das allermeiste läßt sich ja an Hand der mitgelieferten Anleitung leicht zusammenbauen. Nur bei der Sitzbespannung habe ich meine Probleme. Die entspricht leider nicht mehr den Bildern in der Anleitung, sondern scheint eine neuere Variante zu sein. Über dem Rückenteil kein Problem, alles sitzt stramm und glatt aber beim spannen der Sitzfläche bleiben 2 Spannschlaufen "über" (das spanngummi hat zwei Haken weniger als Schlaufen under dem Sitz) und irgendwie erscheint die Sitzfläche länger als der Rahmen auf den sie aufgespannt wird. Auch passen die Enden der Griffe nicht an der Sitzbespannung vorbei. Kann mir jemand Fotos schicken, wie diese neue Form der Sitzbespannung sitzen soll. Dafür wäre ich sehr dankbar.

      Mit schönen Grüßen aus Nordschweden.

      Volker



      [Blocked Image: http://picasaweb.google.de/VolkerOtten/Pino/photo#5185773369180273618]
      [Blocked Image: http://picasaweb.google.de/VolkerOtten/Pino/photo#5185773412129946594]
      [Blocked Image: http://picasaweb.google.de/VolkerOtten/Pino/photo#5185773463669554162]


      Ich bekomme das leider mit den Bildern hier nicht hin, deshalb ein Link zu einem anderen Pinoforum, wo ich die Bilder hochgeladen habe.

      http://www.pinoforum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=463
    • Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Bilder. Leider löst das mein Problem aber dennoch nicht wirklich.
      1. Sind bei meiner Sitzbespannung nicht 6 Ösen (wie auf den Bildern) sonder 7 (drei auf der einen Seite und vier auf der anderen) und der letzte Haken des Spanngummis ist so groß, dass der genau über das Rohr passt und nicht so gut in der Öse. Also bleiben immer noch 2 Ösen über, aber gut, das habe ich jetzt einfach gelöst indem ich einen normale Spanngurt durch die verbleibenden Ösen gezogen habe.
      2. Auf den Bildern sind keine Griffe, die vorne durch die Bespannung passen müssen. (also so wie zB bei Kettwiesel) Ohne Griffe lässt sich die Front schön umlegen und der Klettverschluss passt. Mit Griffen passt das leider überhaupt nicht.
      3. Auf den Bildern ist zwischen dem vorderen Spanngurt und den ersten Ösen auf der Unterseite ein Abstand so dass das Rohr, das zum Hauptrahmen führt gut dort zwischen passt. Das ist bei meiner Bespannung leider auch nicht der Fall.

      Sind denn bei den neuen Versionen alle Sitzbespannungen gleich (für Tagun, Kettwiesel, Lepus und Pino)? Oder gibt es eigentlich Versionen bei denen Aussparungen für die Griffe eingenäht sind, damit das gut passt?

      Mit freundlichen Grüßen

      Volker Otten
    • hallo zusammen, wenn ich bei meinem Pino "rückwärts" schiebe, um es anzuschließen oder in der Garage zu rangieren, fällt gurndsätzlich die Kette vom vorderen Ritzel herunter. ich habe die Spannung schon insgesamt erhöht und das vordere Tretlaaer so weit wie möglich f.d.Beifahrer herausgezogen, so dass ich hier nicht mehr nachbessern kann. Was kann ich evtl. noch "einstellen" ändern?
      Mfg
      Aventis
    • Hallo Aventis,
      nach Rücksprache mit unseren Monteuren sind wir zu dem Schluß gekommen, dass es am nicht genau mit dem Kettenblatt fluchtenen Kettenschutzrohrhalter liegen kann. Biege diesen mal ein wenig nach links oder rechts und probiere dann noch einmal das Rückwärtsschieben.

      Schöne Grüße
      Stephan Moldenhauer
      Hase Team