Ersatzteilspender

    • Ersatzteilspender

      Nachdem ich nun das vordere gebrochenen Rahmenteil ausgetauscht, die Gabel erneuert habe und meinen Schlumpf generalüberholen ließ und die Hinterbauschwinge hab schweißen lassen (Gesamtkostenfaktor 1100€) habe ich den lepus bis zum erneuten Bruch der Hintebauschwinge nur ca. 300 Km gefahren. Der Hinterbau ließe sich zwar noch schweißen, aber die Spur könnte man dann nicht mehr einstellen, so das die Reifen zu schnell verschleißen und als Ersatzteil ist der Hinterbau nicht mehr erhältlich. Weiterhin würde der Hinterbau mein Gewicht von 190 Kilo so nie wieder aushalten. Für mich nicht bezahlbar, besonders wenn man jeden Monat neue Decken braucht. Fazit: Totalschaden und 1100€ in den Sand gesetzt.


      Ich kann mir weitere Reparaturen nicht mehr leisten und biete nun meinen Lepus BJ 2006 als Ersatzteillager zum Verkauf an.

      Lepus XXL BJ 2006 mit Differenzial
      Aluachsen durch Stahlachsen ersetzt, extra drehen lassen
      neue Lager
      neure Rahmen
      neue Gabel
      Schlumpfgetriebe (Berg) generalüberholt
      Bremsbelege neu

      seit Rahmenaustausch und Reparaturen nur 300Km gefahren

      Hinterbauschwinge gebrochen und als Ersatzteil nicht mehr erhältlich.

      Wer Interesse hat, der Lepus steht in Radeburg bei Dresden auf einem Camingstellplatz. Wäre Schade wenn er dort verotten würde.

      Der Lepus war an sich ein tolles Gefährt, auch für Menschen mit Handicap, aber leider nicht geeignet für schwere Menschen mit 190 Kilo.
      Bilder
      • 11.jpg

        200,48 kB, 500×889, 105 mal angesehen
      • 12.jpg

        56,14 kB, 500×281, 68 mal angesehen
      • 13.jpg

        78,99 kB, 500×889, 69 mal angesehen