Hase Pino 2007? technische Fragen

    • Hase Pino 2007? technische Fragen

      Hallo Pino Liebhaber,

      ich habe mich letzte Woche eine alte Hase Pino gekauft und hab dabei einige Fragen.
      Hofentlich können Sie mir dabei hilfe.


      Hase Pino 2 - 2007?

      Das Rad ist meiner Meinung Baujahr 2007/2008. Stimmt das und stimmen die Originalteile?
      Bremsen sind Magura Louise 180/203, Felgen HJC DP-24, Naben Hase, Schatwerk Shimano Deore 9sp. Vorgabel Spinner.
      Rahmennummer habe ich nicht gefunden.

      Rahmennummer

      1. Die Trettlager habe ich erneut weil die Achse zuviel Spiel hatte. 6903-RS waren drin, da habe ich jetzt 6903-2RS verbaut. Die Kurbel standen bei meinem Rad aber nicht gleich weit vom Rahmen. Am Linker Seite 85mm und Rechter Seite 55mm. Die Achse steht fest, kann nicht weiter Links oder Rechts abgestellt werden. War das ab Werk so ausgerichtet? Ich habe Links eine neue Kurbel montiert die näher am Rahmen sitzt. Jetzt sind es 55mm an beide Seite.

      alte

      Kügellager 6903-RS
      neue Kügel
      lager 6903-2RS

      2. Gelenkstange: diese Stange war so verbogen das die Stange unter denn Standaard durch und dann mit ein Winkel nach oben lauft bis an die vordere Gabel. Auf Bilder habe ich aber bemerkt dass diese Gelenkstange immer gerade ist. Deswegen habe ich die Stange wieder recht gebogen. Das war nicht leicht, keine ahnung was fûr Material das ist (Alu oder Titan?), biegt aber sehr schwierig durch. Jetzt ist Sie also wieder gerade und dadurch lauft die am Rahmen an beim links lenken und am Stand beim rechts lenken. Das anlaufen ist ziemlich stark, wirt sehr gut bemerkt am Lenkrad.
      Was stimmt hier nicht? ich kann mich nicht vorstellen das alle Pino Räder das haben!

      verbogen Lenkerstange

      Gerade Gelenkstange


      Links

      Rechts

      3. Headset Lager: auch dieses Lager hatte viel spiel, die Kopfschraube war aber nicht angedreht. Während der Fahrt hat die Schraube sich immer wieder gelöst. Das Lager oben am Gabel hat schwer gelaufen. Zwei neue Lager habe ich eingebaut. Es sind 41 x 30 x 6.5 mit 45°/45°. Spiel ist verschwunden. Ob die Schraube sich wieder löst werden wir in die nächste Tage sehen. Sollte diese Schraube irgentwo gesichert werden?


      ohne Kopflager


      it Kopflager 41x30.15x6.5 - 45°/45°

      Um eine Antwort würde ich mich freuen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von asterduc ()

    • Hallo asterduc,
      das Pino kenne ich leider nicht, aber das Foto Deiner Lenkstange bzw. Deiner Korrektur macht mich stutzig.
      Meiner Meinung nach muss die so gebogen sein wie sie war, damit sie vorn am Rahmen parallel läuft, denn nach Deiner Korrektur streift sie ja nun.
      Nur weil sie krumm ist muss es ja nicht verkehrt sein, die Biegung sieht "gewollt" aus.
      Bestenfalls die Schraube in meinem gelben Kreis hätte man vielleicht nach unten drehen können, zwecks mehr Abstand...
      Kettwiesel in rot
    • Hallo Grissini,
      danke für die Antwort.

      Da habe ich auch schon meine Gedanke.
      Das biegen war sehr schön gemacht, aber eben, mir scheint eine gebogene Lenkerstange wo Druck- und Siehekraft auf kommt, nicht so ganz logisch aus. Ich meine, einen schweren impact (zB loch im weg) könnte die Stange vielleicht zusammen drucken.
      Auf der anderen Seite, die Stange ist so stark das ich mich die Frage stelle in wieweit so eine Biegung möglich ist bei solch einen impact.

      Es sollte doch jemand bei Hase oder ein Pino Fahrer bestätigen können ob die Stange ab Werk gerade oder gebogen war. Auf Bilder im Internet habe ich nur die gerade Variante gesehen.
    • Hallo nochmal,
      einerseits habe ich ein pinoforum gefunden, evtl . kann man Dir dort helfen: pinoforum.de/phpBB2/index.php
      hier im Forum ist nicht allzuviel los, glaube ich.
      Dann gibt es ein paar Bilder, die so eine gekrümmte "Lenkstange" zeigen:
      [IMG:http://www.pinohase.fr/pinohase_files/news/article_12/PINO-RACE_TITANIUM_2009.jpg]

      [IMG:http://www.bike123.com/images/hase%20pino.jpg]
      und das hier, das die gerade Stange hat, hat einen anderen Rahmen bzw. einen Rahmen zum klappen/teilen.
      Grüße
      Harald
      Kettwiesel in rot
    • Danke nochmal Harald.
      Das Forum hatte ich noch nicht gefunden, werde da mal schauen.

      Ach so, die Stahlrahmen haben tatsächlich die gekrümmte Lenkstange (Klapprahmen ist aus Alu denke ich)
      Also hätte ich das vielleicht besser so gelassen. Aber denn Gedanke mit eine gebogene Lenkstange zu Fahren macht mich doch angstig.

      MfG,
      Ed.