Kettenf?hrung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Herr Rollenbeck,

      bei unserem Trets hat sich nach zwei Fahrten nach jeder Fahrt die Halterung der Kettenf?hrung ohne gr??ere Gewalteinwirkung verbogen. Das bei zwei Radtouren. Es handelt sich um das Anl?tteil am Rahmen, an dem der Stahlkettentr?ger mit Rolle befestigt ist.

      Die Schaltung funktionoert dann nicht mehr. Ich habe heute noch einmal mit unserem Radh?ndler in Frankfurt telefoniert, der mir mitgeteilt hat sie h?tten heute einen Umbausatz f?r die Kettenf?hrung geschickt um das Problem zu beheben.

      Zum Einem m?chte ich anmerken, da? es sehr lange gedauert hat, bis Ihre Firma dieses Teil losgeschickt hat.

      Da Ihre Firma auf die Reklamation unseres Fahrradladens reagiert hat und es bereits einen Umbausatz f?r die Kettenf?hrung gibt, scheint Ihnen das Problem bereits bekannt zu sein.

      Bei einem Fahrrad f?r 980,00? mu? ich als Kunde eigentlich davon ausgehen, da? es funktioniert und auch in der Praxis tauglich ist.

      Wir haben anhand der Bilder gesehen, da? SIe die Kettenf?hrung bei den neuen Modellen zugunsten der Verstellbarkeit des Rahmens ge?ndert haben.

      Dadurch verringert sich erheblich die Stabilit?t der Konstruktion. Dieser Kettentr?ger ist aber nicht stabil genug, er verzieht sich st?ndig bei normaler Benutzung (Anl?tteil am Rahmen) Die Kette rutscht dadurch auch sehr leicht von der Kettenrolle. (Unfallgefahr!!!)

      Au?erdem w?rde ich aus Sicherheitsgr?nden anregen den Schnellspannhebel des Rahmes irgendwie zu sichern.

      Desweiteren finde ich es auch nicht gut, da? Sie in Ihrer Werbung f?r das Trets Kinder ohne Helm zeigen. Es d?rfte sich inzwischen herumgesprochen haben, da? ein Helm insbesondere f?r Kinder das Verletzungsrisiko f?r schwere Kopfverletzungen erheblich reduziert.

      Nicole K?hler