Leute & Storys

Wickie on Wheels: Spenden sammeln auf dem Europa-Radweg

9. September 2016

0 Kommentare

Zwei Freunde, zwei Trikes, das sind Wickie on Wheels. So heißt das Spenden-Projekt, für das die beiden Schauspieler Waldemar Kobus und Jonas Hämmerle zehn Tage lang ordentlich in die Pedalen treten. Dabei wird jeder Kilometer in bares Geld umgesetzt, das einem Kinderheim in Bochum zu Gute kommt. Gestartet in Berlin, radeln die beiden Freunde auf dem Europa-Radweg Richtung Ruhrgebiet.

Wickie on Wheels

Wickie on Wheels – Der Start. Foto: Tumblr (Screenshot)

Spendenreise auf dem KETTWIESEL

9. August, 9.20 Uhr, Waltrop. Zwei KETTWIESEL zischen um die Kurve und den kleinen Berg herunter. Sie düsen direkt auf den Haupteingang der HASE BIKES-Haupthalle zu. Ein U-Turn und die beiden stehen unter dem HASE BIKES-Schild. Waldemar Kobus und Jonas Hämmerle befinden sich auf dem letzten Stopp ihrer Spendenreise „Wickie on Wheels“. Viele kennen die beiden befreundeten Schauspieler aus Tatort-Folgen, mehr aber noch aus den zwei Wickie-Verfilmungen, in denen Hämmerle die Titeltrolle und Kobus den voluminösen Papa des Helden spielte.

Pro Kilometer gibt es einen Euro aus der Privatkasse

Vom 1. bis 10. August waren die beiden mit den Trikes unterwegs. Für jeden gefahrenen Kilometer gab es einen Euro aus der Privatkasse und die Spendendose war auch an Bord. „Fotos kosten“, sagt Waldemar lachend. Jonas ergänzt: „Und angesprochen wirst du mit diesen Rädern ja sowieso ständig.“. Letztendlich kamen um die 800 Euro zusammen. Sie kommen auf das Konto von St. Vinzenz, eine Traditionseinrichtung in Bochum, die sich um Kinder und Jugendliche aus Problemfamilien kümmert. Waldemar Kobus ist es, so sagt er, „schon lange ein Bedürfnis“, diese Institution immer wieder zu unterstützen.

Keine echten Pannen, nur der Akku macht Probleme

„Wir haben auch mal Etappen von 100 Kilometern gemacht, aber ich bin nur am ersten Abend wirklich groggy ins Bett gefallen“, erzählt Jonas. Mit seinen 18 Jahren sieht er zwar nicht mehr wie Wickie aus, strahlt aber immer noch so viel Enthusiasmus und Lebendigkeit wie der clevere Kinderschwarm aus.

Wickie on Wheels - Waldemar Kobus und Jonas Hämmerle unterwegs

Wickie on Wheels: Waldemar Kobus und Jonas Hämmerle unterwegs

Für die Tour haben wir ihm ein KETTWIESEL EVO mit Shimano Steps-Mittelmotor zur Verfügung gestellt. Der Wahlberliner ist eigentlich kein Liegerad-Kenner, doch „das hat extrem viel Spaß gemacht!“, berichtet er. „Am Berg habe ich Waldemar grundsätzlich abgehängt – da ist der Shimano-Motor einfach richtig stark!“ Po-Probleme, die Jonas vom Aufrecht-Rad kennt, gab es auf dem Mesh-Sitz nicht.

Waldemar Kobus war auf seinem eigenen KLIMAX mit Frontnabenmotor unterwegs. Das Trike fährt er schon seit vielen Jahren, und weil er damit ständig auf Achse ist, ist er einer der „Dauertestfahrer“ für uns. Dadurch wurde er auch zu etwas wie einem HASE BIKES-Botschafter. Er hilft mit, dass die Räder verbessert werden, oder gibt Anregungen, weitere Details auszufeilen. Seine stattliche Größe und das entsprechende Gewicht machen ihn zu einem perfekten Testimonial für hohe Beanspruchung.

Begeistert ist er noch immer von seinem Gefährt, wie man auch im Video erfährt. „Man kann da auch auf Schotter so was von losnageln, um die Kurve driften…“ schwärmt er. „Dabei fühlt es sich so sicher an.“ Pannen hatten die Räder nicht, sieht man einmal davon ab, dass Waldemars alte Akkus, die teilweise schon sechs Jahre auf dem Buckel hatten, just auf dieser Tour stark nachließen. Wir konnten aber schnell Ersatz bringen.

Gepäck und Regen? Kein Problem

Ein Begleitfahrzeug leisteten sich die Spendensammler nicht. Das war auch nicht nötig, dank ROLLER BAG hinter der Sitzlehne. Und der diesen Sommer so oft herrschende Regen, war auch kein Problem. „Wir hatten Jonas’ Regenjacke vergessen“, erzählt Waldemar schmunzelnd. „Aber dank Verdeck und Poncho haben wir die überhaupt nicht gebraucht!“ Und Jonas erzählt: „Einmal sind wir auf einer Landstraße in einen Wolkenbruch gekommen, sodass ich fast nichts mehr sehen konnte, aber nass bin ich dabei nur im Gesicht geworden!“

Geschafft! Wickie on Wheels kommen in Bochum an

Die Wickie on Wheels Tour endet im Ruhrgebiet. Zur Ankunft beim St. Vinzenz-Heim in Bochum wurden die beiden Spendenfahrer mit einem Grillfest empfangen und gebührend gefeiert.

Wer mehr über die spendablen Schauspieler oder die Spendentour wissen will, kann sich bei Tumblr oder Facebook informieren. Und zum Kinderheim St. Vinzenz findet Ihr hier noch mehr.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten

*