Velo Lifestyle, Verkehr & Mobilität

Mitfahren auf der Critical Mass: Wir alle sind der Verkehr!

30. Mai 2014

0 Kommentare

Critical Mass

Das ist ein absolut grandioses Gefühl: Man rollt mit Hunderten von Gleichgesinnten gemächlich durch die Hauptverkehrsstraßen einer Großstadt – nicht im Auto, sondern auf seinem Rad. Links und rechts nur Biker, Triker und Tandemisti; alle glücklich, mal mitten in der Innenstadt nur Radler um sich zu haben. Wir unterhalten uns, knüpfen Kontakte. Manche tauschen Tipps über neu entdeckte Fahrradrouten aus, andere fachsimpeln über die besten Bremsen und die neuesten Pneus. Eigentlich ist jetzt Rushhour, aber alle sind entspannt, genießen den Ausflug: Wir sind in einer Critical Mass.

Der Begriff kommt aus der Soziologie: Mit der „kritischen Masse“ ist die Anzahl eines Netzwerks gemeint, ab der die Nutzerzahl abrupt stark anwächst. Heute meint Critical Mass oder CM eine Fahrrad-Veranstaltung, wie sie in allen größeren Städten Deutschlands und an vielen Orten der Welt einmal alle vier Wochen – meist am letzten Freitag des Monats – stattfindet: Man trifft sich an einem vorher über Internet bekannt gegebenen Ort und radelt gemeinsam durch die Stadt.

Da treffen sich nicht nur Bike-Freaks: Da ist die Frau mit den zwei Kids im Trailer, die begeistert in die Hände klatschen, dann der Lastenradfahrer, der damit nicht nur für seinen Job wirbt, sondern auch die musikalische Untermalung für die Ausfahrt spazieren fährt. Daneben das ältere schwule Pärchen auf dem Tandem, und sowieso sind da ganz viele Menschen jeder Altersgruppe, die das Fahrrad als perfektes Verkehrsmittel für den Alltag entdeckt haben und immer noch entdecken. Ein ganz wichtiges Ziel für alle, die dabei sind: zu zeigen, dass wir Radfahrer viele sind, dass es viel mehr als nur den Autoverkehr gibt. Und natürlich zu demonstrieren, dass Radfahren eine echte, gesunde und umweltbewusste Mobilitätsalternative in der Stadt ist, die unglaublich Spaß machen kann. Frei nach dem Motto: Wir behindern nicht den Verkehr, wir SIND der Verkehr!

Apropos viele: In Hamburg pendelte sich die CM im Frühjahr bei etwa 4.500 Bikern ein – mehr Mass gibt’s nirgends! Auch in anderen großen Städten rollen regelmäßig mehrere Hunderte von Velofahrern gemeinsam durch die Straßen.

Noch ein Grund, warum es so viel Spaß macht: Ab 16 Teilnehmer sind die Ausflügler rechtlich ein geschlossener Verband. Sie müssen dann auf der Straße fahren, dürfen eine Fahrspur ausfüllen und müssen (!) bei Rot über die Kreuzung, wenn die ersten des Verbands die Ampel noch bei Grün passiert haben. Sprich: Die Straßen sind unser! Das gibt uns einen Vorgeschmack darauf, wie sich in Zukunft fahrradgerechte Innenstädte anfühlen könnten. Nämlich toll!

Wer es noch nicht kennt: in eurer Stadt ausprobieren!

Weitere Infos zum Beispiel unter: www.critical-mass.de und auf Facebook unter „Critical Mass + Städtenamen“.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten

*