Technik & Innovation, Velo Lifestyle, Verkehr & Mobilität

HASE BIKES-Wintertipps: Mit Trike und Bike durch Eis und Schnee

22. Dezember 2014

0 Kommentare

Hase Bikes Klimax Schnee

Klar doch, wir sind auch im Winter per Bike und Trike unterwegs. Das fiese Wetter bringt nur, sagen wir mal, kleine Abwandlungen in unsere Gewohnheiten. Wer das ganze Jahr über nicht auf Mobilität und Spaß per Pedal verzichten will, muss sich etwas anpassen. Die Natur gibt übrigens auch etwas dazu: Outdoorfans sind automatisch besser abgehärtet als Couch-Potatoes. Und Allwetterpedaleros bekommen noch den Heldenbonus von ihrem Umfeld – auch wenn es für sie vielleicht ganz normal ist, im Schneeregen zu fahren. Hier ein paar Tipps für potenzielle Schneeradler:

– Trocken bleiben ist oberstes Gebot, denn das Duo Nass & Kalt steckt mit Erkältungsviren unter einer Decke. Zu diesem Thema haben wir hier schon zum Herbstanfang einige Tipps gegeben. Grundsätzlich gilt: Regenbekleidung muss sein, und nur das, was ich dabei habe, nützt. Also, Regensachen einpacken, auch wenn es draußen gerade trocken ist. Außer, ihr habt die elegantere Lösung von HASE BIKES gegen Regen, Schnee und Kälte: das KLIMAX-Regenverdeck inklusive Poncho fürs PINO oder Trike. Darunter bleibt sogar der Anzug sauber und trocken. Für Alu-KETTWIESEL und -PINOS übrigens nachrüstbar!

– Für echte „Schneegebiete“: Spikereifen machen alle Räder vollends wintertauglich. Sie bringen Sicherheit, weil sich die bis zu 400 Nägelchen im Profil in die winterglatte Oberfläche verbeißen und für Grip sorgen. Wenn der fehlt, wird’s vor allem in Kurven und beim Bremsen gefährlich. Aber die Pneus mit Widerhaken bringen noch mehr: ganz neuen Fahrspaß auf dem Weg durch die kalte Jahreszeit. Abgesehen davon, dass man damit den hilflosen, in Schritttempo dahinkriechenden Autofahrern mal zeigen kann, wie flott und zielführend man mit dem Rad im Schnee unterwegs ist. Für Autos sind die kleinen Nägelchen im Reifen nämlich seit Langem verboten …

– Der Triker ist auf Schnee klar im Vorteil: Räder wie das KLIMAX oder KETTWIESEL haben einen Reifen mehr und damit eine Kontaktfläche zusätzlich – und dadurch ein besseres Standing. Außerdem spielt für das Dreirad Schräglage keine Rolle. Daher ist hier ein Winterproblem von der Straße, denn Kurvenlage (ohne Spikes) ist auf glattem Untergrund heikel bis unmöglich, wie sicher die meisten von uns bereits mal erfahren haben. Doch grundsätzlich sind erstmal langsames Fahren und dosiertes Bremsen angesagt. Beim Zweirad solltet ihr etwas Luft aus den Reifen lassen, um auf Schnee eine größere Aufstandfläche zu haben. Stellt den Sattel etwas tiefer, damit ihr mit beiden Füßen in einer Gefahrensituation leichter den Boden erreicht. Herrscht tatsächlich Glatteis, sollten alle Räder ohne Spikes zu Hause bleiben; zu Fuß gehen ist dann eigentlich schon anstrengend und unsicher genug.

– Schlechtes Wetter – schlechte Sicht. Deshalb ist gute Beleuchtung im Winter besonders wichtig. Wer Energie aus einem Nabendynamo zieht und moderne Lichter mit mindestens 20 Lux hat, ist fein raus. Wer viel in unbeleuchteter Gegend unterwegs ist, sollte mindestens Scheinwerfer mit 40 Lux Lichtstärke haben. Das gilt auch für Stecklichter – Beleuchtung to go ist zum Glück jetzt für jeden Radtyp erlaubt. Hier sollte man immer auf geladene Akkus beziehungsweise frische Batterien achten.

Bikes und Trikes WinterDas Rad braucht im Winter etwas mehr Aufmerksamkeit – Rahmen und Schraubverbindungen öfter mal mit einem Schwamm abwaschen, das schützt vor Korrosion. Schmutz und Salz greifen Antrieb und Kette an; Letztere verliert das pflegende Öl viel schneller. Reibt sie deshalb einmal pro Woche – bei extremem Winterwetter auch öfter – Züge schmieren Wintermit einem weichen Lappen ab und tropft dann wieder Fahrradöl drauf. Spritzwasserscheu sind auch die Bowdenzüge von Schaltung und Bremsen: gelegentlich Zughüllen etwas zurückziehen und ein paar Tropfen Öl auf den Zug geben. Hüllen mit beschädigter Ummantelung unbedingt ersetzen lassen, sonst hat man schnell Rost drin – gefährlich! Bei hydraulischen Bremsen ist man dagegen fein raus.

Sichere Fahrt mit viel Spaß bei Winterwetter wünscht das HASE BIKES-Team!

 

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten

*