Inside HASE BIKES, Leute & Storys

Flüchtlinge bei HASE BIKES

8. Juni 2015

1 Kommentar

Hase Bikes Praktikum

Der 23-jährige Sadou Berry aus Guinea macht derzeit ein Praktikum bei uns: Er arbeitet in der Montagevorbereitung, schraubt Einzelteile zu Modulen zusammen, mit denen in der Montage dann Räder komplettiert werden. „Ich mach das gern“, sagt er lächelnd. „Die Arbeit ist gut. Ich freu mich, hier zu sein.“ Es gefällt ihm nicht nur, weil er viel Kontakt mit den Kollegen hat – er versteht und spricht ganz passabel Deutsch – und weil er alle hier nett findet. Wichtig ist für ihn aber auch: Er kann hier etwas Sinnvolles machen.

Sadou ist einer von 13 Flüchtlingen aus Westafrika, die derzeit in Waltrop wohnen; ein zweiter ist aktuell auch als Praktikant bei uns. Sie sind Asylbewerber und warten darauf, anerkannt zu werden. 2013 kam Sadou wegen Gesundheitsproblemen nach Deutschland. In Westafrika konnte ihm keiner helfen.

Aber hier ist unklar, was weiter mit ihm geschieht. Er darf nicht arbeiten und ist auf Unterstützung der Behörden und Spenden angewiesen. Es kann sein, dass sein Asylantrag irgendwann anerkannt wird. Aber wann und ob ist unklar.

Er durfte in seiner Heimat nicht zur Schule gehen, kann nicht richtig lesen und schreiben – erst in Deutschland hat er es ein wenig gelernt. Aber er ist handwerklich sehr geschickt und macht seinen Job sehr gut. „Es ist einfach total unsinnig, dass diese Leute nicht arbeiten dürfen, und zwar für alle Beteiligten“, ärgert sich Marec Hase. „Sie können etwas und dürfen es nicht. Damit ist doch niemandem geholfen!“ Sadous Praktikum dauert noch eine Woche. Was dann kommt, weiß er nicht. Vielleicht kann er ein paar Kurse besuchen, etwas besser schreiben lernen – das ist derzeit aber noch nicht geklärt. Vielleicht muss er auch wieder zurück.

Das ist in Deutschland kein Einzelfall. Hier sind Flüchtlinge derzeit ein großes politisches Gesprächsthema. Erst durch den persönlichen Kontakt mit Sadou haben wir verstanden, in welcher Situation Flüchtlinge in Deutschland sind. Wir wünschen ihm, dass er hier eine neue Heimat findet.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Fahrräder für Flüchtlinge sichern die Mobilität 2. Oktober 2015 at 11:50

    […] auf dem Weg zur Integration zu helfen. Wir haben schon im Juni darüber berichtet, dass afrikanische Flüchtlinge bei HASE BIKES Praktika absolviert haben. Wir bleiben dran. Allerdings ist es für Unternehmen nicht ganz einfach, […]

  • Antworten

    *