Inside HASE BIKES, Technik & Innovation

„2015 wird ein tolles Spezialrad-Jahr!“ Technik-Updates für die HASE BIKES-Händler

12. November 2014

0 Kommentare

Hase Bikes Spezialräder

Wer hochwertige Produkte verkauft, sollte sich auch perfekt damit auskennen. Zumindest wir und unsere Händler haben diesen Anspruch, deshalb kommen sie im Herbst zu unseren Workshops in die Waltroper Manufaktur. So auch dieses Jahr am Wochenende vom 8. und 9. November 2014: 120 HASE BIKES-Händler mit Lust auf Lernen und Ausprobieren testen die Federung des neuen KETTWIESEL KROSS, staunen, was das PINO PORTER alles schleppen kann oder freuen sich über den neuen Steps-Motor von Shimano, der manchen Triker 2015 unterstützt. Vor allem aber: Sie lernen zwei Tage lang die neuen Entwicklungen en détail kennen und üben alle nötigen Handgriffe für Umbau, Wartung und Reparatur. Über jede technische Veränderung, die frisch auf den Markt kommt, wissen sie dann Bescheid.

Spezialisten rund ums Spezialrad

Hase Bikes Spezialräder14 eineinhalbstündige Workshops laufen an zwei Tagen parallel. Branchenbekannte Insider wie GPS-Guru Thomas Froitzheim oder SON-Nabendynamo-Entwickler Wilfried Schmidt unterstützen als „Kursleiter“ unsere internen Spezialisten bei Workshops zu allem, was nicht direkt bei HASE BIKES entwickelt wurde. Samstagabend gibt’s die traditionelle Party in der Werkshalle, zum Feierabend und am Sonntagmorgen kann man unter Leitung eines Trainers mit Qigong entspannen.

Die Stimmung ist gut in der alten Zeche in Waltrop, die Atmosphäre locker. Deshalb ist Networking für unsere Gäste an diesem Wochenende selbstverständlich und läuft ständig nebenher – und nicht nur organisiert in Foren wie etwa zum Thema Reha und der Umgang mit Krankenkassen. Fast könnte man meinen, die Händler sind einfach zum Spaß aus ganz Deutschland, den Benelux-Ländern, Skandinavien oder den USA gekommen. Und, um die neuen Räder und Komponenten gleich vor Ort zu testen – zum Beispiel, mit dem vollgefederten KETTWIESEL KROSS die Zechenhalde hochzuheizen.

Hase Bikes SpezialräderDas ist das Tolle daran, wenn Job und Leidenschaft so perfekt harmonisieren: Das Schöne verbindet sich automatisch mit dem Nützlichen. Und umgekehrt: Wenn der Fachhändler Spaß mit uns und unseren Rädern hat und „für seinen Job brennt“, ist er sicher ein guter Partner für uns – und ein kompetenter Fachmann für seine Kunden.

 

Hach, manchmal geht die Welt auf wie eine einfache Dreisatzrechnung.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten

*