1

Friday, November 11th 2005, 2:54pm

Hallo,

fahre seit letzter Woche Kettwiesel und habe ein Problem bei nasser Stra?e.

Das vordere Schutzblech (aus Kunststoff) reicht bis 12 Uhr, wenn man das Vorderrad als Uhr von der Seite betrachtet.

Das Rad nimmt von der Stra?e (Schwalbe BigApple) einen Wasserfilm auf, der sich bei wachsender Geschwindigkeit in Form von Tropfen abl?st.

Da wo ein Schutzblech ist, trifft das Wasser auf eben dieses und l?uft nach unten ab. Zwischen 12 Uhr und 3 Uhr steigt das Wasser in die Luft und
regnet bei entsprechender Eingengeschwindigkeit oder Gegenwind auf den nicht begeisterten Fahrer herab. Leider nicht nur Wasser,
sondern wie auf der Brille und zwischen den Z?hnen zu sehen/sp?ren der Dreck von Radweg.

Da gehen auch mal Pferde her....

Nachfrage bei Hase durch meinen H?ndler ergab die Antwort, die Verkleidung l?se das Problem, aber die haben ?bersehen,
dass ich mit Streamer ?nterwegs bin.
Das Wasser fliegt ?ber die Verkleidung und landet von oben auf Streamer und im Gesicht, da das die Fontaine ausl?sende Vorderrad sich
ausserhalb des Streamer befindet.

Hat jemand eine L?sung. Mein H?ndler will vorn eine l?ngere Hinterradverkleidung montieren. Aber ein funktionierender Schutz gegen
Spritzwasser sollte doch vom Hersteller kommen, oder?

Gru?

Wilbert

2

Wednesday, November 30th 2005, 12:04am

Mir ist ohne Streamer auch das Wasser und Dreck bei h?heren Geschwindigkeiten ins Gesicht geprizt. Das Wasser ist nach vorne unter dem Schutzblech waagerecht rausgeschossen (Tropfenweise/Gischt), hochgeflogen, durch den Gegenwind langsamer als ich geworden, und mir so ins Gesicht gespritzt.
Abhilfe habe ich durch versetzen der Schutzblechhalterung von hinter dem Gabelschaft nach vor den Gabelschaft erzielt. Dadurch fleigt das Wasser eher Richtung Boden und bekommt so keinen ausreichenden Auftrieb mehr. Problem ist dann zwar, dass dann unten die oben gewonnen Zentimeter fehlen, aber da kann man dann mit einem Hollandradschmutzf?nger gut Abhilfe schaffen. So ist die Druchfahrt durch dicke Pf?tzen gesichert ohne das Schmutz und Wasser vom Vorderrad einen erreichen.
Ich hoffe damit kannst du etwas anfangen.

Gru?
-Arathorn

3

Thursday, December 1st 2005, 11:37am

Hallo,

ich habe mir erst einmal das Hinterradschutzblech meines Bernds Faltrad montiert, das ist l?nger als das Frontschutzblech f?r 20" R?der.

Mein H?ndler versucht ein noch l?ngeres Schutzblech zu bekommen, schein aber schwierig zu sein. Das Problem ist aber jetzt schon deutlich reduziert, allerdings bin ich damit noch nicht bei starkem Regen gefahren.

Das Problem ist ?brigens unabh?ngig vom Streamer, habe ich ausprobiert.

Ich dachte eigentlich auch, das sich der :( HERSTELLER :( f?r das Problem interessiert und meinem H?ndler bei der Probleml?sung nicht im Regen stehen l??t!!!

Gru? und Danke

Wilbert

4

Wednesday, December 14th 2005, 5:31pm

Wilbert,
nat?rlich interessieren wir uns auch f?r das Thema.
Also wir haben kein anderes Schutzbelch auf Lager was man direkt daf?r verwenden kann.
Mein Tip ist das Schutzblech nach vorne zu setzten und hinten / unten ein st?ck reifen anzubauen ( am besten big apple weil breit) .
Das h?lt zuverl?ssig den regen von untenrum ab und bricht aber nicht beim Bordstein herunterfahren.
F?r vorne gibt es nur die ?blichen Bastell?sungen mit einem zweiten Schutzblech etc.
wie lang das sein muss ist individuell offensichtlich verschieden, wenn man verschiedene Fahrer fragt bekommt man verschiedene Antworten
mit freundlichen Gr?ssen
Yo Rollenbeck

5

Tuesday, December 20th 2005, 9:57pm

Hallo,

ich habe inzwischen das Missverst?ndniss mit Hase kl?ren k?nnen, dass ich die Verl?ngerung des vorderen Schutzbleches nicht unten (da vielleicht auch) sondern oben ben?tige. Daraufhin wurde mir ein Hinterradschutzblech f?r die Montage vorn zur Verf?gung gestellt.
Das hat zwar etwas gedauert, aber dann doch zu meiner Zufriedenheit funktioniert.


Gru?

Wilbert

6

Monday, April 3rd 2006, 4:04pm

Quoted from "Wilbert"

Hallo,

ich habe mir erst einmal das Hinterradschutzblech meines Bernds Faltrad montiert, das ist l?nger als das Frontschutzblech f?r 20" R?der.

Mein H?ndler versucht ein noch l?ngeres Schutzblech zu bekommen, schein aber schwierig zu sein. Das Problem ist aber jetzt schon deutlich reduziert, allerdings bin ich damit noch nicht bei starkem Regen gefahren.

Das Problem ist ?brigens unabh?ngig vom Streamer, habe ich ausprobiert.

Ich dachte eigentlich auch, das sich der :( HERSTELLER :( f?r das Problem interessiert und meinem H?ndler bei der Probleml?sung nicht im Regen stehen l??t!!!

Gru? und Danke

Wilbert

von Hase :
Die vorderen Schutzblech sind jetzt vorn und hinten l?nger. Wobei die unteren Verl?ngerung durch den neuen Schmutzlappen (aus Gummi hochflexibel) wieder zum Teil aufgezehrt wird. Mit den Original Schutzblechen kann man weiterhin Bordsteine runterrollen ohne aufzusetzen. F?r hinten arbeiten wir an einer L?sun, die es erm?glicht, die Schutzbleche nach Gusto zu verschieben. Erh?ltlich wird das ganze wahrscheinlich ab Herbst 2006 sein.
Gru? Rudi

7

Tuesday, April 4th 2006, 3:06pm

Hallo,

ich habe von Hase ein Hinterradschutzblech mit Streben aus meinem Fundus mit Kabelbinder und L?sterklemmen "elastisch" am Vorderrad festgemacht. Das sch?tzt jetzt bei Regen sehr gut (oben und unten), sieht zwar nicht gut aus, aber da vorn immer 2 Packtaschen h?ngen, f?llt es nicht so auf.

Problem f?r mich gel?st, aber die Profil?sung w?rde mich schon interessieren.

Gru?

Wilbert

8

Friday, April 7th 2006, 12:18pm

Ein Hinweis aus Erfahrungen mit dem Pino und dem Kettwiesel. Hier ist das jetzt von Hase angebotene Schutzblech vorne optimal, dass dieses auch hinten tief genug per flexiblem Schmutzlappen (wegen den Bordsteinen) heruntergef?hrt ist verhindert ein Aufwirbeln der schmutzigen Stra?enn?sse Richtung Kette! Wenn das aufgewirbelte Wasser ausreichend mit Sand oder ?hnlichem kontaminiert ist ramponiert man seine Kette und das Ritzel innerhalb weniger Kilometer. Wir hatten in Holland das "Vergn?gen". Gut 30 km durch Regen mit noch nicht weit genug heruntergef?hrtem Schutzblech hatten ausgereicht um Ritzel und Kette zu lynchen, beides hatte gerade mal knapp 500 km auf dem Buckel. Nach dem Anbau eines Schmutzf?ngers keine Probleme mehr gehabt!

Friedhelm

Rate this thread
Hasebikes.com Impressum Datenschutzerklärung